#StayHomeWithCatherine rotgoldene, namenlose Schönheit

Eine tolle Aktion der Firma Catherine®. Unter dem #StayHomeWithCatherine können alle teilnehmen und ihre Homemaniküre zeigen.

Da ich es sehr lobenswert finde auf jegliche unnötigen Aktivitäten außerhalb der eigenen vier Wände zu verzichten, bin ich gerne dabei und habe die Zeit genutzt mal ein kleines Video zu erstellen, wie meine Homemaniküre abläuft. 😊

Leider lässt sich das Video an dieser Stelle nicht einfügen. hier ist der Link zum Video

Details zum Video

  • Zuerst feile ich meine Nägel etwas in Form und vermeide somit, dass kleine Haarrisse eventuell mit der Zeit größer werden. Den Feinschliff übernehme ich immer mit einer Glasfeile, das ist meiner Meinung nach am schonensten und macht die Ränder richtig glatt. (meine ist von Trind, gut drei Jahre alt und top in Schuss, eine lohnende Investition)
  • Wenn alles soweit gut aussieht lackiere ich eine Schicht Basecoat, welche ich gut trocknen lasse. Bc schützt vor Verfärbungen, stärkt den Naturnagel und lässt den Farblack besser haften. In meinen Augen ein wahres Muss 🙂 (Aktuell verwende ich dafür den Bonder von Orly, ich wechsele aber auch immer mal wieder)
  • Im nächsten Schritt kommen zwei Schichten Farblack zum Einsatz. Lackierpatzer behebe ich meist während der Lack noch nass ist mit einem Rosenholzstäbchen oder einem Pinsel+NLE
  • Wenn alles trocken ist, versiegele ich die Farbe mit Topcoat, dieser macht den Farblack schadensresistenter, glänzt schon und bewirkt eine längere Haltbarkeit. (Für Swatches verwende ich gerne den Won’t Chip)
  • Zum Schluss darf aber etwas Pflege nicht fehlen, um Gegensatz zum Video warte ich natürlich, bis alles trocken ist… Die Haut um den Nagel herum pflege ich ein bis zwei Mal am Tag mit Nägelöl, ab und an gebe ich es auch auf die Nagelunterseiten. (welches Öl spielt meiner Meinung nach kaum eine Rolle. Ich habe da noch nie große Unterschiede in der Wirksamkeit feststellen können 😅) Außerdem creme ich mir die Hände einmal am dick ein, meistens vor dem Zubettgehen. Auch bei Cremes wechsele ich häufiger, im Video seht ihr eine von Catherine.

Nun zum Lack 🙂

Benutzt habe ich einen roten Lack, der leider namenlos ist, er wurde extra für eine Glossybox hergestellt und ist daher nicht mehr erhältlich.

Ein wirklich schönes Rot mit goldenem Schimmer, in seinem Fläschchen ist es super zu erkennen, auf den Nägeln allerdings viel dezenter als erwartet.

Ein klein wenig erahnt man den Schimmer, ich finde ihn sehr hübsch

Der Auftrag des Lacks ist ganz unkompliziert. Der Pinsel fächert gut auf und man kann präzise mit ihm arbeiten. Btw. im Video seht ihr einen Patzer. 😉 Er ist mit unterlaufen, da beim Filmen die Handhaltung so komisch war. 😂 Total komisch sich beim Lackieren zu filmen, normalerweise lege ich den Daumen an der Tischkannte ab. Anyway, der Auftrag und die Trocknungszeit ist auf jeden Fall gut.

Hier seht ihr den Pinsel und wie die Schimmerpartikel in der Farbe wirken.

Wie läuft bei euch das Lackieren ab, habt ihr ein festes Schema, oder Pinsel ihr einfach drauf los? Erzählt doch mal… Oder noch besser: macht doch auch bei der Aktion mit. 😊

#UnserProjectPolish2018 Update N°3

hier findest du ein kurzes Update zu #UnserProjectPolish2018

Hallo ihr ganzen Nagellackverrückten!

Nun sind schon wieder drei Monate vergangen und und es ist Zeit für ein weiteres Update von der Aufbrauchchallenge von Nici und mir.

Innerhalb der letzten drei Monate habe ich leider nicht so viel geschafft wie erwartet. Eigentlich ging ich davon aus die beiden Pflegeprodukte von Trind komplett leer zu bekommen. Wie ihr seht habe ich das bei dem Cuticle Balsam fast geschafft. Auf dem Bild gibt es daher auch keine Füllstandslinie mehr, aktuell versuche ich verzweifelt die letzten Reste aus dem Fläschchen herauszubekommen.

An dem Nail Balsam muss ich offensichtlich noch etwas arbeiten.

Außerdem seht ihr auf dem Bild einen Nagellack, der während der letzten Monate in mein Projekt hinzugekommen ist. Es ist ein grüner Lack von Skyeline (Eigenmarke von Woolworth), welcher leider keine Namen hat. Er beinhaltet 5ml und war vor kurzem noch voll. Er hat zumindest einen kleinen Fortschritt gemacht. 🙂

So sieht der grüne Lack von Skyeline auf den Nägeln aus.

Natürlich ist auch noch immer der rosane Manhattan 26s im Rennen. Wie ihr seht hat er eine neue Linie bekommen. Ich bin zuversichtlich ihnen bis Ende des Jahres aufzubrauchen. Obwohl er stetig leerer wird, lässt er sich immer noch gut lackieren und deckt in ein bis zwei Schichten.

Manhatten 26s

Den Green scene von Essence habe ich ein paar mal in Designs eingebaut, leider sieht man bei ihm trotz der Benutzung kaum einen Fortschritt, weshalb ich ihn nicht neu markiert habe.

Tja, was soll ich sagen, der Barbados Punch von p2 ist für mich ein absoluter Endgegner. Ich muss mich wirklich überwinden das Sorgenkind zu lackieren, auch bei ihm sieht man keinen nennenswerten Fortschritt. Ich schätze ihn werde ich nicht bis zum Jahresende schaffen. Noch bin ich am überlegen ob ich nun, zur kälteren Jahreszeit meine Lack Aufstellung etwas verändere. Wenn ja werde ich es euch definitiv mitteilen. 🙂

Wie Laufen eure Projekte? Seid ihr mit eurem Fortschritt zufrieden? Könnt ihr die Farben noch sehen und/oder habt ihr eventuell vor einzelne Lake zu ersetzen?

#UnserProjectPolish2018 Update N°2

Sooooo.

Es ist Zeit für ein neues Update für #UnserProjectPolish2018 von Nici und mir.

Hier findet ihr mein letztes Update.

In den letzten drei Monaten hatte ich etwas zu kämpfen. Irgendwann mag man manche Farben nicht mehr sehen.😅

Dangerous Affair

„Dangerous Affair“ von P2 erkläre ich hiermit für geleert. Der letzte Rest klebt in der Flasche fest.

26S

„26S“ von Manhatten ist auch immer mal wieder in Benutzung, den schaffe ich ganz bald. ☺💪

Barbados Punch

„Barbados Punch“ 💖 kann ebenfalls einen Fortschritt verzeichnen. Er bleibt im Rennen und wird hoffentlich dieses Jahr noch leer.

Green Scene

„Green Scene“ von Essence kam auch ab und an zum Einsatz. Er war zum Start noch voll und ich bin zuversichtlich ihn leer zu bekommen. Da er leider ziemlich abfärbt, verwende ich ihn eher selten solo.

White Wedding

Der Edding namens „White Wedding“ ließ sich schnell leeren, klar, es war nur ein Mini… Und sehr sheer… Aber es erhält die Motivation. 😊

Trind Nail Balsam

Nur mit dem Fortschritt bei den Nagelpflegeprodukten bin ich wirklich unzufrieden. Um ehrlich zu sein hatte ich gehofft sie regelmäßiger zu benutzen, wenn sie im Projekt sind, aber das klappte nicht ganz so wie erhofft. 😅

Trind Cuticle Balsam

#Manistampingday „Schmetterlinge“

Hallo Leutchen.

Endlich finde ich mal wieder Zeit an einem Manistampingday von Tatjana dabei zu sein.

Wie ihr in der Überschrift schon seht, sind dieses mal Schmetterlinge das Thema.

Dafür habe ich mich für diese Stampingplatte aus dem Born Pretty Store entschieden.

BP-34

Als erstes habe ich meine Base lackiert.

„Green Fizz“ von Bourjois Paris

Gestempelt habe ich dann mit verschiedenen Nagellacken.

V.l.n.r. Essence – „Jeans on!“, LOV – „Coral Confession“, Trind – „Happy Hippie“, P2 – „Bright Image“, Stampinglack von Jolifin

Und hier kommt das finale Ergebnis:

#Manistampingday „Schmetterlinge“

Und zu guter Letzt noch ein kleines Closeup.