#DrogerieNostalgie „helles Blau/Eisblau“

Wir sind zurück mit einer Gemeinschaftscollage. 🙂

Im Originalbeitrag bei Insta findet ihr auch die anderen Accounts verlinkt *klick auf’s Bild*

Dieses Mal hat mir unser Thema wieder total zugesagt und der Lack, den ich wählte, habe ucg zwar bereits vor ein paar Jahren mal lackiert, aber er ist ziemlich in Vergessenheit geraten…

Irgendwie hatte ich in Erinnerung, dase der 622 „Remember me“ von P2 Cosmetics nicht sonderlich gut deckt. Anscheinend habe ich das nicht mehr richtig im Kopf gehabt. 😀 In seiner Flasche wirkt er zwar eher sheer, deckt auf den Nägeln aber in zwei Schichten.

622 „Remember me“ aus der „Color Victim“ – Reihe von P2 in der alten Flaschenform

Die alten Flaschen mochte ich ja viel mehr. 🙂 Allerdings bin ich der Meinung der Lack war auch in der neueren Flaschenform (länglich, höher) rausgebracht worden…

Außerdem hatte ich im Anschluss auch noch ein kleines Nailart in Form eines Reversestampings auf den Lack gesetzt. Dieses hatte ich zwar bereits auf Insta gezeigt, finde die Farben zusammen aber so schön, dass ich es auch hier noch einmal zeigen möchte. 🙂

Ist doch eine schöne Base, oder? 🙂

Übrigens, falls ihr in ‚Aldi Süd-Land“ lebt… Dort gibt es immer mal wieder ein kleines P2-Sortiment in der Aktion.

„Project polish“ Finale 2021

Wieder ein Jahr rum, wieder ein paar Lacke geleert. 🙂 Lasst uns in diesem Post den aufgebrachten Lacken die letzte Ehre erweisen und einige letzte Worte sprechen. 😉

Als erstes zeige ich euch mal eine kleine Übersicht. 🙂

Hier seht ihr meine aufgebrauchten Farblacke, weiter unter gibt es die Details und einen Nachzügler zu sehen. 🙂
Dies sind leer gewordene Basecoats
Leere Top Coats, dieses mal ist sogar ein mattes Exemplar dabei
4 aufgebrauchte Nagelöle & „Cuticle therapy drops“

Lasst uns nun etwas konkreter werden… Dieses Jahr habe ich mich darum bemüht meine Aufbrauchlacke immer mal wieder in Nailarts zu integrieren, das hat erstaunlich gute Fortschritte gebracht. Viele der Lacke waren aber auch schon gut genutzt und gingen daher relativ schnell leer. 🙂

08 „Whatever“ von Essence

Dieser Lack hatte einen subtilen lilanen Schimmer, den man auf den Nägeln aber nur bei sehr genauem Hinsehen erahnen konnte. Um zu decken benötigte er zwei Schichten, wurde aber zum Ende hin recht zäh, sodass eine ausreichte. Er war etwas mehr als halbvoll als ich ihn in das Projekt aufgenommen habe.

Schwarzer ‚High shine“-Lack von RdeL

Einen Bruder dieses Lackes habe ich bereits letztes Jahr aufgebraucht. Er ließ sich bis zum Schluss bestens lackieren und war mega ergiebig. Gedeckt hat er in zwei Schichten und der Glanz war wirklich toll! Hat mir sehr gefallen. Dieser Lack war zu Jahresbeginn fast voll.

06 „glitter in the air“ auf der „glitter on, glitter off‘-Reihe von Essence

Uff, den fand ich furchtbar… Anfangs wollte der Lack gar nicht decken und sag fleckig aus, auch nach drei Schichten. Ab der Flaschenmitte wurde er schlagartig sehr zäh, weshalb ich ihn mehrfach verdünnen musste. Der Peeloff-Effekt hat halbwegs funktioniert, aber das unschöne Ergebnis hat da mich wirklich geärgert. Nee, den bräuchte ich nicht noch einmal. 🙂

05 „urban taupe“ von Logona

Auch ein ganz schlimmes Exemplar… Zum Glück war dieses Fläschchen nur 4ml groß, allerdings hat die dünne Konsistenz dafür gesorgt, dass er seeeehr ergiebig war. Wer sich ein semi-mattes Finish für diese Farbe ausgesucht hat, ist mit schleierhaft. Sah, m.M.n.,nicht gut aus. Ich war froh, als ich ihn leer hatte. Mochte ich nicht.

80 „Jeans on“ aus der „The Gel“ – Reihe von Essence

2016 war dass die „Color of the year“. Ein schöner Farbton mit super Deckkraft. Zwei Schichten haben hier gereicht und auch die Konsistenz war bis fast zum Ende sehr angenehm. Die letzten Anstriche wurden etwas zäher, aber das war noch im Rahmen. Auf jeden Fall ein guter Lack, der bei mir zügig leer wurde, weil ich ihn gerne trug. Die Flasche war zu Beginn von 2021 noch fast voll.

„Samoan Sand“ von Opi aus dem „OpixHello Kitty Adventskalender 2019“

Den fand ich toll! Farblich passte er gut zum meinem Hautton und das war mir auch die drei Schichten wert, die er zum decken brauchte. Würde ich tatsächlich nachkaufen. 🙂 Ein Liebhablack!

08 „Ultimate pink“ aus der „Colour & go“ – Uraltreihe von Essence

Den habe ich spontan von einer Freundin adoptiert. Da er schon etwas älter ist und nicht so gut gepflegt wurde war er schon recht zäh, obwohl er noch fast voll war. Ich entschied mich ihn zu leeren, bevor er nicht mehr lackierbar war. Für das Alter fand ich ihn in Ordnung.

Der Nachzügler! 81 „So what?“ ebenfalls von Essence

… Ist spontan leer geworden, ich dachte ich würde noch bis 2022 für ihn brauchen, dann ging es aber doch fix. Er kam in mein Projekt, da ich auch noch den sehr ähnlichen „Serendipity“ besitze und mir einer von beiden ausreicht. Er war fast voll und deckte vernünftig in zwei Schichten. Nichts besonderes, war in Ordnung.

Und sogar ein Stampinglack ist geleert.

Ich liebe die Jolifin-Stempellacke aus dem Prettynailshop24, kosten unter 5€, sind unfassbar ergiebig und der Versand geht ruckzuck. 🙂 Dieses Weiß habe ich schon mehrfach nachbestellt.

Opi „Infinite shine“ Base- & Topcoat

Waren in einem Miniset neben zwei farbigen Lacken enthalten. Den Bc habe ich fast ausschließlich zum Erstellen von Decals genutzt (Asche auf mein Haupt ;)), da ich so viele Bc habe, die einfach irgendwann mal leer werden sollen. Der Topcoat war super, hat ein schönes glänzendes Finish gezaubert und war richtig schön hart. Mochte ich.

Matter und glossy Topcoat von Edding L.A.Q.U.E (beide 5ml)

Für den matten Tc habe ich Jahre gebraucht, da ich so selten matte Nägel trage. 😀 Aber er hat einen super Job gemacht. Kann ich empfehlen. Die glossy Variante kennt ihr schon aus den letzten Jahren von mir. 🙂 Es ist der „Speeddry“ und versiegelt einfach super, ohne zu smudgen. Wird am Ende gerne etwas zäh, ist aber ansonsten großartig!

Peeloffbase von Rival de Loop young

Gibt es leider nicht mehr zu kaufen, was mich wirklich ärgert, da sie sang- und klanglos aus dem Sortiment genommen wurde und ich keine Backup’s kaufen konnte… In meinen Augen die beste Po-Base und dann noch zu einem super Preis. Anfangs sehr ergiebig, da sehr dünnflüssig. Irgendwann etwas zäh, hat aber bis zum Ende funktioniert. Ich will sie zurück, Rossmann!

„Bonder“ von Orly

Absolut „worth the hype“! Hält super, ist echt ergiebig, toller smaller Pinsel. Schnell trocknend, was will mensch mehr?

Veganer Topcoat von Kia Charlotta

Naja, war okay. Neigte sehr zum verwischen, trocknete eher langsam, Schutz des Farblackes war „so lala“. Brauche ich nicht noch mal, ist mir persönlich auch zu happig für die Leistung.

„Nail care oil“ von p2 cosmetics

Kurz und bündig: Pflege war in Ordnung, den zitronigen Duft konnte ich irgendwann nicht mehr riechen. Brauche ich nicht erneut.

Mit Vanilleduft hat man mich ja immer. 😀 Sehr angenehm, schöne Pflege, guter Auftrag durch den Roller. Gefiel mir, schade nur, dass das Etikett sehr schnell nicht mehr leserlich war. *Meckern auf hohem Niveau*

„Cuticle therapy drops“ von Tend it up (dm)

Die waren irgendwie cool! Angenehm frisch und kühl auf der Nagelhaut und wirklich mal was anderes als Öl. Die Pipette fand ich auch witzig, nur kam man am Ende ziemlich schwer an die Reste. Der intensive Rosenduft ist etwas für Liebhaber (wie mich :D)

Nagelölstifte (5ml) von Pinpai

Sind super! Mir gefallen die verschiedenen Düfte und ich habe noch einige auf Vorrat. Preis/Leistung ist top!

Uff, ich glaube, das war es für 2021. 🙂 Wie immer natürlich mit der Frage, ob ihr Produkte hiervon kennt und ob bei euch auch ein wenig was leer geworden ist, im vergangenen Jahr. 🙂

Auf geht es in ein aufregendes Jahr 2022!

#wemissp2polish Pink & Lila

Dieses Mal wird es hier Pink & Lila, zwei der Lacke aus der „Techno Chrome“ – Reihe zeige ich euch in diesem Post.

Hallöchen!

Dieses Mal gibt es von uns wieder eine Farbkombination zu sehen. Lila und Pink passen doch gut zusammen, oder?

Mir fiel die Wahl tatsächlich gar nicht so leicht. Irgendwie habe ich nicht so viele Lacke in den beiden Farben von P2 und ich habe sie entweder schon für #wemissp2polish geswatcht, oder mag sie nicht so sehr. Nach einiger Überlegung bin ich zu dem Schluss gekommen, einfach mal aus meiner Comfortzone zu krabbeln und ein unlackiertes Pink zu zeigen. So eine Collage ist doch eine gute Motivation, oder?

040 „Pink Spark“ aus der Techno Chrome-Reihe

Wie ihr seht habe ich mich für 040 Pink Spark für die Collage entschieden. Ein nicht allzu grelles Pink, welches gut in zwei Schichten deckt. Da der Lack etwas zur Streifenbildung neigt, habe ich noch einen TopCoat darüber aufgetragen. 🙂 Das gleicht zumindest ein bisschen die Fläche aus.

… Aber ihr kennt mich, Pink ist einfach nicht ganz mein Ding, also lackierte ich ausnahmsweise meine rechte Hand mit einem anderen Lack und zwar mit 060 Bright Image aus der selben Collection. Ihn hatte ich euch bereits ein paar mal bei Insta gezeigt, aber hey, schöne Lacke darf man doch noch einmal zeigen, oder? 🙂

040 „Pink Spark“ & 060 „Bright Image“


Bright Image ließ sich einfacher auftragen, als sein pinker Bruder und neigt weniger zu Streifen. Auch hier haben zwei Schichten absolut für ein deckendes Ergebnis ausgereicht. Einen Tc habe ich auch hier verwendet.

060 „Bright Image“


Kennt ihr noch die Lacke aus der Techno Chrome -Reihe? Die Lacke haben alle ein chromig-/ metallisches Finish und eignen sich zum Stampen. Wenn ich es korrekt im Kopf habe sind „damals“ fünf der Farben bei mir eingezogen. Den Grünen hätte ich auch gerne noch gehabt, aber in meinem Laden war er leider nie erhältlich. Insgesamt gab es, glaube ich, 10/11 Lacke in der Kollektion.

#wemissp2polish „Grün & Gelb“

Zugegeben, es fällt uns immer schwerer gemeinsame Farben/Themen und Kombinationen zu finden, an denen möglichst viele beteiligt sein können.

Dieses Mal gibt es also eine etwas kleinere Collage, dafür aber hübsch zweifarbig in grün und gelb. 🙂

Da ich bei den letzten beiden Collagen schon einen grünen Lack verwendet habe und keinen gelben P2 besitze, war meine Auswahl etwas begrenzt. Ich möchte nur ungern einen Lack in den Collagen wiederholen. Meine Wahl fiel also recht schnell auf 359 Pile it on aus der neueren Color-Victim-Reihe. Zufälligerweise hat Doreen von @bhme sich für den gleichen Lack entschieden. 😀

P2 Color Victim „Pile it on“

Pile it on ist ein dunkles, metallisches Grün welches in zwei Schichten perfekt deckt. Damit rechnet man bei der ersten Schicht überhaupt nicht, denn diese sieht unfassbar sheer aus. Auftragen ließ sich der kleine Schatz ganz erstklassig und auch die Trocknungszeit war fix. Einfach ein knorke Lackchen! 🙂

Natürlich musste auch auch der Nagellackring Farbe annehmen.

Aber hey, das Ergebnis ist doch top, oder? Auf den Bilder habe ich, wie immer, einen Tc lackiert. Durch ihn kommt der metallische Effekt und der leichte Schimmer noch besser zur Geltung.

Habt ihr denn auch noch Lacke aus der CV-Reihe? Dieser hier ist auf jeden Fall einer meiner persönlichen Lieblinge unter den Victims. 🙂

#wemissp2polish „Der April macht was er will“

Und so entschieden auch wir uns dazu, das zu lackieren, was jede von uns möchte. 🙂

Wusstet ihr, dass die schon die zwölfte Collage in dieser Reihe ist? Ist es tatsächlich und ich freue mich nach wie vor über jede einzelne. 😀

Das ist doch wieder eine gelungene Mischung, oder?

Dieses Mal habe ich mich für ein kräftiges Dunkelgrün entschieden, welches aus der Volume Gloss-Reihe stammt.

710 Bikini Pro

Bikini Pro lässt sich ganz easy und sauber lackieren und deckt in zwei Schichten.

Meistens zeige ich euch in den Collagenposts Lacke, die ich bisher noch nicht geswatcht habe, diesen hier hatte ich euch vor Ewigkeiten aber schon einmal auf Insta gezeigt. Es war ein fürchterliches Bild… Bei schlechtem Licht, mit unsauberem Stamping… Das konnte ich nicht so stehen lassen. 😅

Und da 12 Collagen nun doch eine ganze Menge sind, habe ich sie euch alle noch einmal verlinkt.

Viel Spaß beim Stöbern! 🙂