#DrogerieNostalgie „helles Blau/Eisblau“

Wir sind zurück mit einer Gemeinschaftscollage. 🙂

Im Originalbeitrag bei Insta findet ihr auch die anderen Accounts verlinkt *klick auf’s Bild*

Dieses Mal hat mir unser Thema wieder total zugesagt und der Lack, den ich wählte, habe ucg zwar bereits vor ein paar Jahren mal lackiert, aber er ist ziemlich in Vergessenheit geraten…

Irgendwie hatte ich in Erinnerung, dase der 622 „Remember me“ von P2 Cosmetics nicht sonderlich gut deckt. Anscheinend habe ich das nicht mehr richtig im Kopf gehabt. 😀 In seiner Flasche wirkt er zwar eher sheer, deckt auf den Nägeln aber in zwei Schichten.

622 „Remember me“ aus der „Color Victim“ – Reihe von P2 in der alten Flaschenform

Die alten Flaschen mochte ich ja viel mehr. 🙂 Allerdings bin ich der Meinung der Lack war auch in der neueren Flaschenform (länglich, höher) rausgebracht worden…

Außerdem hatte ich im Anschluss auch noch ein kleines Nailart in Form eines Reversestampings auf den Lack gesetzt. Dieses hatte ich zwar bereits auf Insta gezeigt, finde die Farben zusammen aber so schön, dass ich es auch hier noch einmal zeigen möchte. 🙂

Ist doch eine schöne Base, oder? 🙂

Übrigens, falls ihr in ‚Aldi Süd-Land“ lebt… Dort gibt es immer mal wieder ein kleines P2-Sortiment in der Aktion.

#wemissp2polish „Akzentnagel Herbst/Halloween“

Hallo und schönen Sonntag euch allen.

Es ist mal wieder an der Zeit ein paar ältere Lacke zu zeigen, die wir nicht mehr kaufen können.

Dieses Mal hat sich unsere Gruppe dazu entschieden, einen Akzentnagel zu zeigen, entweder passend zum Thema „Herbst“ oder „Halloween“.

Inzwischen wird es immer schwerer für alle umsetzbare Themen zu finden, daher sind leider nicht alle Mädels dabei.

Trotzdem haben sich 16 tolle Fotos angesammelt und ich finde wir haben wirklich eine tolle Mischung aus Herbst und Halloween gefunden.

Für meinen Beitrag habe ich mich entschieden auf vier Nägeln den Geek Freak zu lackieren. Wie ihr seht stammt dieser aus der Volume Gloss-Reihe und ist ein gaaaanz dunkles Rot mit leicht braunem Einschlag. Lackiert habe ich zwei Schichten und einen Top Coat.

Die orangene Base auf meinem Ringfinger ist Candy my World aus der Color Victim-Reihe. Ebenfalls deckend in zwei Schichten.

Für die niedlichen Kürbisse wurde ich auf einer Halloweenstempelplatte von Beautybigbangs fündig. Es handelt sich dabei um die BeautyBigBang03.

Review zu meiner Beautybigbang-Bestellung

[Werbung – PR-Sample – eigene Meinung]

Hallo Leute,

an dieser Stelle möchte ich euch gerne drei Produkte zeigen, die mich vor einiger Zeit von Beauty Big Bang erreicht haben. Netterweise durfte ich mir vor circa drei Monaten Produkte im Wert vom 12$ aussuchen, die innerhalb von drei Wochen bei mir ankamen.

Zuerst einmal möchte ich euch diese zwei Etuis für Stempelplatten zeigen.

So sehen die beiden Hüllen bei Kunstlicht aus

In der größeren Hülle finden 18 Stempelplatten platz, es sind sozusagen 18 „Seiten“ und in jede Folie kann eine Platte hineingeschoben werden.

In dem kleineren Case kann man 20 Platten unterbringen. Hier ist der Aufbau etwas anders, es gibt 10 „Seiten“, in die man von der Vor- und Rückseite eine Platte schieben kann.

Bei Tageslicht sieht man den Holoeffekt auch leicht.

Beide Büchlein lassen sich mit einem Druckknopf verschließen, je nachdem wie voll sie sind auf einer größeren oder kleineren Stufe. Auf dem Bild mit dem größeren Case seht ihr, dass es sich auch voll noch problemlos schließen lässt, das trifft auch auf das kleiner zu. 😊

(Hier findest du die Etuis bei Bbb)

Außerdem habe ich mit noch zwei Stampingplates ausgesucht. Beide kamen in hübschen Pappschiebern hier an.

BBBXL-007

Manchmal bin ich auch einfach mal „girly“, darf man doch mit 26 Jahren auch sein, oder?

Einhörner sind aber auch einfach niedlich, diese Platte ließ sich echt super verwenden und mit Reversestampings kann man bestimmt noch ganz viel aus ihr heraus holen.

(Einhornstempelplatte bei Bbb)

Außerdem durfte es auch mal wieder etwas floraler werden.

Beauty Big Bang 09

Auch diese Platte ließ sich ganz easy verwenden. 😊 Was ich bei den Platten von Bbb wirklich gut finde, ist die Tatsache, dass die Motive wirklich groß sind. Manchen sind sie vielleicht zu großflächig, oder sie passen nicht ganz auf die Nägel. Mir persönlich ist das allerdings lieber als sehr kleine Motive, bei meinen großen/eher langen Nägeln sieht es oft doof aus wenn zu viel Platz frei bleibt, oder ich muss extrem genau mit dem Stamper zielen damit alles passt.😅

(Blumenstempelplatte auf der Website von Bbb)

Außerdem habe ich auch noch einen Rabattcode über 10% für euch bekommen. Solltet ihr also zufällig bei Bbb bestellen wollen, könnt ihr gerne diesen Code nutzen, um etwas Geld zu sparen: KAERIX10.

(Es handelt sich hierbei nicht um einen affiliated Link, ich verdiene nichts an der Nutzung des Codes)

Review: Produkte von Dark Blond

Moin!

Nun hatte ich bereits einige Wochen Zeit, die Lacke von Dark Blond Cosmetics zu testen.

Wie versprochen möchte ich euch hier etwas genauer berichten wie ich mit den Produkten zurecht gekommen bin. Sollten Fragen unbeantwortet bleiben, könnt ihr euch gerne über einen Kommentar an mich wenden.

Aaaalso, im großen und ganzen mag ich die Lacke gerne.

Der Auftrag ist bei den meisten ausprobierten Lacken unkompliziert, allerdings hatte ich anscheinend auch einen Montagslack dazwischen, wo das Aufpinseln so gar nicht klappen wollte.

Bei den meisten Lacken reichen zwei Schichten absolut für ein deckendes und ebenmäßiges Ergebnis aus. Sie trocknen auch in normaler Zeit.

Außerdem habe ich ausprobiert inwiefern sich der Nagellack für Stampings eignet. Logischerweise kommen sheere Lacke und extrem zarte Farben dafür nicht in Frage. Die kräftigeren Farben schneiden dabei aber gut ab. Hier seht ihr zwei meiner Ergebnisse:

Hellere Farben sind aber zum Teil auch für eine weiße Base geeignet.

Wie ihr bei dem lila-rosanen Foto seht, kann man bei den Fläschchen auch die Kappe abnehmen. Somit kann man selbst entscheiden, wie viel Grifffläche man beim Auftragen nutzen möchte. Mir persönlich liegt es allerdings eher die große Kappe nicht zu entfernen, da ich so präziser arbeiten kann.

Natürlich habe ich auch den mitgelieferten Top Coat ausprobiert. Er ist für die Versiegelung der Faeblacke passend und hinterlässt einen schönen Glanz. Für Nailarts würde ich euch allerdings andere ans Herz legen, da er leicht Designs verwischt. Ich habe Rücksprache mit Dark Blond gehalten und sie haben mir erzählt, sie arbeiten bereits an der Verbesserung des Tc.

Und den Basecoat habe ich ebenfalls mehrfach ausprobiert. 🙂 Ihn finde ich sehr angenehm, da er sich durch seine Dünnflüssigkeit total schnell lackieren lässt und dementsprechend flink trocknet.

Zu guter letzt folgt noch eine kleine Review der NLE’s.

Beginnen wir mit dem Kandidaten, dem ich etwas kritisch gegenüber stand: dem express Remover. Leider hat sich meine bisherige Erfahrung von anderen Herstellern auch hier bewahrheitet. Anfangs super und irgendwann eine Sauerei. Man verteilt sich mit dem Entferner alten und aktuellen Lack um den gesamten Finger und muss dann erneut mit einem Wattepad die Reste entfernen.

Auch die Dose sieht nach einiger Benutzung entsprechend aus.

Auch der Schwamm löst sich irgendwann einfach auf. Schade, denn NLE ist noch viel enthalten, nur leider nicht mehr nutzbar.

Auf diesem Bild kann man den Schwamm gut erkennen.

Da bleibe ich doch lieber bei Standartentfernern aus der Flasche! 🙂

Diesen Entferner habe ich bisher erst selten verwendet, ich habe noch so viele angefangene Flaschen… Cremelacke bekommt er mühelos und schnell entfernt. Auch der Geruch ist „typisch NLE“. Die Pumpspenderflasche finde ich absolut super, sauber und sparsam! Top! Ob er Glitzerlacke gut wegbekommt werde ich euch ein andern mal berichten. Das konnte ich noch nicht probieren, werde es euch aber noch als Edit hinzufügen.

#Frischlackiertchallenge „Weiß-Gold“

Hallo! Seit einigen Wochen läuft bereits die Frischlackiertchallenge von Steffi. Bisher hatte ich bei dieser Ausgabe noch an keinem Thema teilgenommen. Bei „Weiß-Gold“ hatte ich aber direkt eine Idee und freute mich auf die Umsetzung.

Diese Produkte habe ich für das Nailart verwendet

Als Base habe ich mal wieder wild white ways von Essence Cosmetics verwendet. Den Lack finde ich einfach klasse, rt deckt super gut in zwei Schichten und trocknet schnell.

Für das Motiv habe ich die BPL056 von Born Pretty benutzt. Wie ihr wisst, eine meiner liebsten Stampingplatten.

Den goldenen Stampingnagellack habe ich mal als Goodie bei einem Lackkauf geschenkt bekommen. So unscheinbar wie er aussieht ist er garnicht. Nachdem er lange bei mir herum lag, bin ich froh ihn endlich benutzt zu haben, denn er macht seinen Job echt gut.

Mein fertiges Design für die Challenge

Nachdem mir dieses Design überraschend gut gefallen hat, kann ich mir gut vorstellen häufiger mit Gold zu arbeiten. Bisher habe ich mich daran noch nicht so wirklich getraut, da ich immer dachte es würde mir nicht stehen. Habt ihr auch bei diesem Thema der Frischlackiertchallenge mitgemacht? Und wie findet ihr die Kombination zwischen Weiß und Gold?